AGBs

1. Geltungsbereich, Definitionen

1.1 Emmora UG (haftungsbeschränkt), Humannstaße 30, 22609 Hamburg („Emmora“) betreibt für Privatpersonen („Kunden“) eine Internetseite zum Thema Lebensende unter www.emmora.de („Emmora-Website“).  Die auf der Emmora-Website beschriebenen Dienstleistungen, insbesondere Bestattungen, (i) erbingt Emmora entweder selbst oder (ii) vermittelt diese Dienstleistungen an andere Unternehmen/Personen („Partner“). Bei Bestattungen durch Emmora erfolgt die operative Umsetzung (thanatologische Versorgung, Transport, Begräbnis/Kremation) durch Bestattungsinstitute vor Ort mit denen Emmora Partnerschaftsvereinbarungen abgeschlossen hat, die die qualitativ hochwertige Umsetzung sicherstellen.

Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen Emmora und Kunden in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung, soweit nicht etwas anderes ausdrücklich vereinbart wurde, für alle Verträge, die auf der Emmora Website oder auf andere Art und Weise abgeschlossen werden und die Dienstleistungen zum Inhalt haben, die auf der Emmora-Website beschrieben werden.

1.2 Angebote von Emmora richten sich nur an Privatkunden und nicht an gewerbliche Kunden.

2. Gegenstand des Vertrages und Preisgestaltung

2.1 Gegenstand des Vertrages ist die eigene Erbringung oder die Vermittlung von (i) Bestattungsdienstleistungen und/oder (ii) Vorsorgedienstleistungen (insbesondere Bestattungsvorsorge) und/oder (iv) sonstigen Dienstleistungen. 

2.1.1 Emmora erbringt sämtliche Dienstleistungen in Person,  per Telefon oder E-Mail wie folgt: 

(a) Auf der Emmora-Website werden dem Kunden kostenfrei umfangreiche Informationen zum Thema Lebensende - insbesondere zu Bestattungen und Vorsorgen und den Kosten dafür - zur Verfügung gestellt. 

(b) Der Kunde erhält bei weitergehendem Interesse an den auf der  Emmora- Website beschriebenen Dienstleistungen eine umfassende Beratung. Daraufhin erstellt Emmora ein persönliches Angebot inklusive einer Preisaufstellung. Die Beratung umfasst keine Rechtsberatungsleistungen und keine psychologischen/psychotherapeutischen Leistungen. 

2.1.2  Im Falle der Bestattungsdienstleistung vereinbart Emmora ggf. Termine mit Partnerbestattern vor Ort deren Qualität Emmora vor Aufnahme der Zusammenarbeit überprüft  hat. Der Partnerbestatter übernimmt auf eigene Verantwortung Abholung, Überführung, hygienische und kosmetische Versorgung, das Einsargen und die Kühlung des Verstorbenen, die Erledigung von Formalitäten vor Ort sowie die Durchführung und Begleitung der Beisetzung und ggf. der Trauerfeier. 

2.1.3. Die Bestattungsvorsorgedienstleistungen vom Emmora umfassen über die Beratung zur Vorsorge und ggf. deren finanzielle Absicherung (Treuhandkonto, Sterbegeldversicherung) hinaus die Erstellung und elektronische Hinterlegung der Dokumente auf Servern von Emmora. Beim Eintreten des Vorsorgefalles wird Emmora gemäß den Wünschen des Vorsorgenehmers unverzüglich tätig, sobald Emmora darüber informiert wurde. 

2.2 Die Angebote für den Kunden beinhalten Eigenleistungen von Emmora/Partnerbestattern als auch Leistungen von Drittanbietern (z.B. Kosten für Gräber, Friedhofsgebühren, Steinmetzarbeiten etc.). Die von Drittanbietern erbrachten Leistungen sind im Angebot separat ausgewiesen. 

2.3 Die im Angebot dargestellten Preise für die Leistungen von Drittanbietern sind rein informativ und erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit. Die vom Drittanbieter in Rechnung gestellten Leistungen müssen vom Auftraggeber direkt an den Leistungserbringer (z.B die Friedhofsverwaltung oder den Steinmetz) bezahlt werden. Kosten, die vor der Überführung eines Verstorbenen bereits angefallen sind (z.B. die Arztkosten für die Ausstellung des Totenscheins, Gebühren im Krankenhaus), sind auch nicht Bestandteil des Angebotes von Emmora.

2.4 Bei  Abschluss eines Bestattungsvorsorgevertrages garantiert Emmora die Preise für die Eigenleistungen für 12 Monate nach Abschluss des Vertrages. Im Anschluss gilt die aktuelle Preisliste von Emmora für Eigenleistungen, die auf der Emmora-Website einsehbar ist.

3. Zustandekommen des Vertrages

3.1 Die auf der Emmora-Website dargestellten Leistungen sind keine verbindlichen Angebote zum Abschluss eines Vertrages, sondern dienen der Information der Kunden. 

3.2 Der Vertrag über die Inanspruchnahme von Bestattungs(vorsorge)dienstleistungen kommt wie folgt zustande:

(a) Kunde wählt auf der Emmora-Website Anlass, Ort, Art und Ausgestaltung der Bestattung und hinterlegt Namen, Adresse, E-Mail Adresse und Telefonnummer. Emmora setzt sich per E-Mail oder per Telefon mit dem Kunden in Verbindung, um weitere Details zu klären. 

(b) Kunde erhält von Emmora ein individuelles Angebot anhand der vom Kunden ausgewählten und mit Emmora besprochenen Kriterien. Dieses Angebot erhält der Kunde per E-Mail oder per Post. Daher wird die Adresse auf der Emmora-Website erfragt.

(c) Sobald der Kunde mit dem Angebot zufrieden ist, erklärt er sein Einverständnis damit, insbesondere in Form eine E-Mail, einer Unterschrift oder der Erteilung einer Vollmacht für Emmora oder für den ausführenden Partnerbestatter. 

(d) Auf die für den Vertrag geltenden AGB´s, das Widerrufsrecht und auf den Umgang mit den persönlichen Daten des Kunden, die für Abschluss und Erfüllung des Vertrages notwendig sind, wird in Angebot und Vollmacht so hingewiesen, dass der Kunde vor Abschluss des Vertrages sein Einverständnis damit erklärt.

jay-mantri

4. Preise, Kündigung des Vertrages, Unmöglichkeit der Leistungserbringung

4.1 Sofern Preise auf der Emmora-Website oder in anderen Unterlagen genannt werden, handelt es sich um Preise in EURO und um Endpreise, die die gesetzliche Mehrwertsteuer enthalten. 

4.2. Die Rechnung über die im Angebot aufgeführten und erbrachten Dienstleistungen erhält der Kunde von Emmora oder dem ausführenden Partnerbestatter. Mit Begleichung der Rechnung erfüllt der Kunden sowohl seine Zahlungsverpflichtungen gegenüber Emmora als auch gegenüber dem ausführenden Partnerbestatter. 

4.3. Kündigt der Kunde den Vertrag oder ist die Erbringung der Dienstleistung infolge eines Umstandes unmöglich geworden, den der Kunde zu vertreten hat, ist Emmora berechtigt, die vereinbarte Vergütung zu verlangen, jedoch abzüglich der durch die Vertragsauflösung ersparten Aufwendungen. Emmora darf in jedem Fall eine Bearbeitungspauschale in Höhe von 15 % der vereinbarten Vergütung verlangen. 

4.4. Für den Fall, dass die Kosten der Bestattung auf einem Konto auf der Grundlage eines dreiseitigen Vertrages zwischen Emmora, dem Kunden und dem Kontoinhaber hinterlegt sind, werden die 15 %   Bearbeitungspauschale im Falle der Auflösung des Kontos in den Fällen der vorstehenden Ziffer 4.2 direkt an Emmora von dem hinterlegten Betrag ausgezahlt. 

tim-mossholder
annie-spratt

5. Datenschutz

5.1 Wir erheben, speichern und nutzen die uns vom Kunden übermittelten oder im Rahmen der Vertragsdurchführung bekannt gewordenen personenbezogenen Daten des Kunden oder Dritter (z.B. Name und Anschrift), soweit dies zur Durchführung des Vertrages notwendig ist. Die zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten werden in maschinenlesbarer Form gespeichert und verarbeitet.

5.2 Verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzes ist Emmora UG (haftungsbeschränkt), Humannstaße 30, 22609 Hamburg .

5.3 Eine Weitergabe der personenbezogenen Daten erfolgt an Dritte, soweit dies zur Vertragsdurchführung notwendig oder die Einwilligung des Betroffenen dazu vorliegt oder wir dazu gesetzlich oder durch behördliche Anordnungen verpflichtet sind. 

5.4 Wir geben Ihre personenbezogenen Daten an den oder die jeweiligen Partner zum Zwecke der Erbringung der geschuldeten Dienstleistungen weiter, soweit dies erforderlich ist. Wir informieren Sie, welche Daten wir zu welchem Zweck an welche Empfänger oder Kategorien von Empfängern übermitteln. Mit Ihrem Einverständnis zu unserem Angebot erklären Sie Ihre Einwilligung zu dieser Nutzung der Daten.

5.5 Sie haben ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten Daten sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten sowie Widerruf ggf. erteilter Einwilligungen oder Widerspruch gegen eine bestimmte Datenverwendung richten Sie bitte per E-Mail an info@Emmora.de oder mit einem formlosen Schreiben an Emmora UG (haftungsbeschränkt), Humannstaße 30, 22609 Hamburg. Wir weisen darauf hin, dass Ihr Recht auf Löschung von Daten durch gesetzliche Aufbewahrungspflichten, die wir beachten müssen, eingeschränkt sein kann.

5.6 Ergänzend gilt unsere Datenschutzerklärung.

6. Widerrufsbelehrungen

Widerrufsbelehrung für die Erbringung von Dienstleistungen (gilt nur für Verbraucher gemäß § 13 BGB)

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um das Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Emmora UG (haftungsbeschränkt), Humannstaße 30, 22609 Hamburg  Telefonnummer: , E-Mail Adresse: info@Emmora.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das hier verlinkte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen im Rahmen dieses Vertrages erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil, der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung.

7. Haftung

7.1 Vorbehaltlich der nachfolgenden Ausnahmen ist die Haftung von Emmora für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus unerlaubter Handlung auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit beschränkt.

7.2 Emmora haftet bei leichter Fahrlässigkeit im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder bei Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht unbeschränkt. Wenn Emmora durch leichte Fahrlässigkeit mit der Leistung in Verzug geraten sind, wenn die Leistung unmöglich geworden ist oder wenn Emmora eine vertragswesentliche Pflicht verletzt hat, ist die Haftung für darauf zurückzuführende Sach- und Vermögensschäden auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden begrenzt. Eine vertragswesentliche Pflicht ist eine solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. Dazu gehört insbesondere die Pflicht zum Tätigwerden und der Erfüllung der vertraglich geschuldeten Leistung, die im Angebot beschrieben wird.

7.3 Sollte ein Mangel arglistig verschwiegen worden sein oder Emmora eine Garantie für die Beschaffenheit einer Leistung übernommen haben, so gelten die in den vorstehenden Absätzen 1 und 2 geregelten Haftungsbeschränkungen nicht. Gleiches gilt für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz.

8. Streitbeilegung

Die EU-Kommission stellt unter  https://ec.europa.eu/consumers/odr/main/index.cfm ein Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit. Verbraucher können diese Plattform für die Beilegung von Streitigkeiten nutzen. Emmora nimmt nicht an dem fakultativen Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil.

9. Schlussbestimmungen

9.1 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

9.2 Erfüllungsort für Ihre Zahlungen ist Hamburg, der Sitz von Emmora.

9.3. Sollten einzelne Klauseln dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, berührt das die Wirksamkeit der übrigen Klauseln nicht. Anstelle der unwirksamen Klauseln treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften.

Stand: 1. Mai 2021

BlattMittelSvg

Wir sind jederzeit telefonisch für Dich erreichbar.

  • Öffnungszeiten 8 - 21 Uhr
  • 030 233 273 47
  • info@emmora.de
whatsapp